Migration und Flüchtlingshilfe

DSC00016  

UMF Quartier am Steinberg

51 % aller Flüchtlinge weltweit sind Kinder und Jugendliche. Sie leiden unter Verletzungen und Traumata, die sie ein Leben lang begleiten. Besonders schlimm ist die Situation von Kindern, die ihre Eltern verloren haben oder von ihnen getrennt wurden. Es ist uns ein besonderes Anliegen, Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken und Bewusstsein dafür zu schaffen, wie wichtig es ist, Kindern und Jugendlichen ein Stück ihrer Freiheit zurückzugeben. Alle Kinder haben Rechte, egal welcher Herkunft, Ethnie oder Kultur!

 

UMF Quartier in Sekirn

Der Inhalt dieser Seite ist momentan in Bearbeitung.

DSC00016  

connect.Steiermark: Kinderfreunde Wetzelsdorf

connect: Freizeit- und Bildungsangebote für minderjährige Flüchtlinge in der Kinderfreunde-Ortsgruppe Graz Wetzelsdorf

mehr dazu
2 Elternbildung_web_groß_beschn2  

Eltern.leben.Vielfalt (Elternbegleitung)

Das Pilotprojekt Eltern.leben.Vielfalt setzt auf die Entwicklung neuer, niederschwelliger Formen der Elternbegleitung. Hier werden interessierte Personen mit oder ohne Migrationshintergrund zum/zur zertifizierten Elternbegleiter/in ausgebildet, um ihr Wissen danach alltagsorientiert im Wohnumfeld umsetzen zu können.

 

Download Info-Folder mehrsprachig:

Eltern leben Vielfalt (978,56 kB)
mehr dazu
k-_MG_5966  

Mentoring-Projekt für Flüchtlings- und Drittstaatsfamilien

Ankommen.Verbinden.Teilhaben

Miteinander in der Steiermark 2019. In den Regionen Bruck/Kapfenberg, Graz, Knittelfeld und Leibnitz

Abschluss_nov_2015  

NIGHTINGALE - Integration durch Mentoring

Projektidee und Entstehung:

Aus praktisch allen Studien und ExpertInnenanalysen im Bildungsbereich folgt ein hoher Bedarf an Unterstützung und Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund, um gleich erfolgreiche Lebenskarrieren entwickeln zu können wie autochthone Gleichaltrige. Österreich weist hier in einem höheren Ausmaß als andere OECD Staaten einen problematischen signifikanten Zusammenhang zwischen der sozialen Lage der Eltern und dem Lebenserfolg von Kindern auf. Dieser Umstand kumuliert bei Familien mit Migrationshintergrund mit den Erschwernissen durch den Zweitspracherwerb und geringen Möglichkeiten der Verwertung des aus dem Herkunftsland mitgebrachten „kulturellen Kapitals“. Diesen Kindern sollen nun mit den MentorInnen alternative Bildungs- und Lebens-Vorbilder und -Modelle zur Seite gestellt werden.

IMG_7861_edited  

Traudi für junge Flüchtlinge

Kinderrechte sind für ALLE da!

20. November ist Internationaler Tag der Kinderrechte 

Wir freuen uns! Ein weiteres Mal durften die Kinderfreunde Steiermark für eines ihrer Projekte die begehrte "Traudi", den steirischen Kinderrechte-Preis, in der Rubrik „außerschulische Veranstaltungen“ entgegennehmen. Bereits zum 12. Mal zeichneten Kinderbüro, Land Steiermark und Stadt Graz erfolgreiche Kinder- und Jugendprojekte aus. Heuer standen insbesondere die Artikel 19 und 24 im Fokus: "Schutz vor Gewalt, Misshandlung und Verwahrlosung" sowie das "Recht auf Gesundheit".

 

Kinderfreunde Steiermark
Schlossergasse 4/Tummelplatz, 8010 Graz
Tel.: 0316/825512
office@kinderfreunde-steiermark.at