Zukunftsfabrik_Bild

Die Zukunftsfabrik der Kinderstadt

Liebe BibongoanerInnen!

Aufgrund der von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona Virus, wird unsere Kinderstadt heuer in Form eines „neu“ durchdachten Konzeptes durchgeführt. 

Mit der „Zukunftsfabrik der Kinderstadt“ wollen wir Kindern in Kleingruppen und WORKSHOPS die Möglichkeit bieten, sich heuer unter anderem mit dem Thema Digitalisierung und ihren Auswirkungen auseinanderzusetzen. Mit unseren KooperationspartnerInnen und unseren PädagogInnen wird für die Kinder, mit unterschiedlichen Methoden, ein spielerischer Rahmen geschaffen, durch den die Kinder die Entwicklung von analogen zum digitalen „Zeitalter“ unmittelbaren erfahren dürfen, und somit ihre Zukunftsvorstellungen eines für sie „wünschenswerten“ Stadtlebens kreieren können.

Kinder (von 7 – 12 Jahren) können von einem Erziehungsberechtigten für einen ganzen Tag angemeldet werden. Bei den derzeit geplanten Stationen, werden max. 50 Kinder pro Tag in Kleingruppen betreut, wobei eine Betreuungsperson die Gruppe begleitet.

Die Kinder können sich somit aktiv mit einer zukünftigen Vision unserer Gesellschaft befassen. Unsere KooperationspartnerInnen können durch ihr Knowhow in ihren jeweiligen Fachbereichen den Kindern Arbeitsweisen und Tendenzen aufzeigen und sie mit den damit verbundenen Herausforderungen kreativ arbeiten und spielen lassen. Die Kinder nehmen als „ForscherInnen“ aktiv an Workshops teil und erarbeiten gemeinsam mit den Fachleuten die Thematik der Digitalisierung in den einzelnen Bereichen.

Wir freuen uns auf euch und eine spannende Woche in der "Zukunftsfabrik der Kinderstadt"!

Organisatorisches:

  • Kinder (von 7 – 12 Jahren) können von einem Erziehungsberechtigten nur für einen ganzen Tag ausschließlich mit telefonischer Anmeldemöglichkeit von Mo - FR in der Zeit von 9-12 Uhr angemeldet werden: 0677/630 520 58
  • Öffnungszeiten: 13.-17. Juli 2020 8 bis 16 Uhr
  • Ort: GrazMuseum
  • Bei den derzeit geplanten Stationen, werden max. 50 Kinder pro Tag in Kleingruppen betreut, wobei eine Betreuungsperson die Gruppe begleitet.

Die Stadtportale der Zukunftsfabrik:

Um eine Stadt zu betreten, werden Zugänge benötigt. Portale, die Eingang und Ausgang darstellen. Deshalb werden für die diesjährige "Zukunftsfabrik der Kinderstadt" Stadtportale definiert. Drei Portale. Drei Farben. Drei Formen. Sie sind ein fiktives Reisemittel durch Raum und Zeit und befördern die Kinder in ihre eigene kleine Welt. Die Portale werden von Studio Magic in Farbe und Form gestaltet, jedoch sollen die Kinder definieren wie sie IHRE Zugänge in die Stadt benennen. Ist es die Form die den Namen bestimmt oder doch die Farbe oder ist es eine Kombination oder ganz etwas anderes wie die Himmelsrichtung?

Die Kinderfreunde Steiermark arbeiten in diesem Projekt nach den aktuellen Richtlinien des Hygienehandbuchs zu COVID-19 der „Empfehlungen des BMBWF zum Schutz vor einer COVID-19-Ansteckung in elementar-pädagogischen Einrichtungen und Schulen“.

Alle Informationen bekommen Sie unter:  
T: 0677/630 520 58
E: 

Druckansicht

Kasperl im Augarten

 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Steiermark
Schlossergasse 4/Tummelplatz · 8010 Graz
0316/825512 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.